Galloway Pepping

Verfasst von Hans-Thomas Bosch im Juli 2017. Soweit nicht anders angegeben, liegt das Urheberrecht für alle Sortenfotos beim Autor.
gefährdet
Oktober; späte Ernte in raueren Lagen; bis Februar lagerfähig
Region Galloway (Schottland; seit 1871 dokumentiert; vermutlich deutlich älter)
stärker verbreitet in Bayern; dort noch 1950 unter dem falschen Namen 'Fromms Renette' als Hauptsorte für den Anbau empfohlen
regelmäßig geformt erscheinende flachkugelige bis flachkegelförmige, mittelgroße Frucht; sehr auffällig sind die sternförmig berosteten, deutlich fühlbaren und großen Schalenpunkte auf der gelben Grundfarbe; kaum Deckfarbe
mittelgroße bis große Altbäume
Gelber Edelapafel; Schöner aus Wiltshire (beide Sorten allerdings ohne die auffälligen Schalenpunkte)
auch für raue Lagen geeignet; frosthart in Holz und Blüte

Galloway Pepping

Nur für Mitglieder

Detaillierte Beschreibung, weitere Fotos und Literatur verfügbar.

Reiserabgabe

Akzessions-Nummer Name Anschrift E-Mail-Adresse
A-2034 Jens Dreyßig Strichweg 51, 27474 Cuxhaven jens.dreyssig@gmx.de
A-2093 Jens Dreyßig Strichweg 51, 27474 Cuxhaven jens.dreyssig@gmx.de
A-2095 Dr. Norbert Clement Alte Kirchhofsgasse 10, 35037 Marburg ClementN@marburg-biedenkopf.de
A-2096 Jens Dreyßig Strichweg 51, 27474 Cuxhaven jens.dreyssig@gmx.de
A-9332 Peter Markgraf Ausbau 4, 17309 Waldeshöhe guterheinrich@aol.com