Weißer Winterglockenapfel

Verfasst von Carina Pfeffer im Dezember 2020. Soweit nicht anders angegeben, liegt das Urheberrecht für alle Sortenfotos beim Autor.
Standardsorte
Glockenapfel, Schweizer Glockenapfel, Altländer Glockenapfel, Pomme Cloche
Die Ernte erfolgt Mitte bis Ende Oktober, genussreif ist der Glockenapfel erst nach längerer Lagerung, von Dezember bis April/Mai.
Die Herkunft wird in der Literatur mit dem Alten Land, aber auch der Schweiz angegeben. Vor 1900.
Der Glockenapfel findet sich in ganz Deutschland, sowohl im Streuobstanbau, als auch in Gärten; eine gewisse Häufung gibt es in Alten Land und in Süddeutschland. In der Schweiz ist er nach wie vor relativ häufig anzutreffen. Bis vor einigen Jahren wurde der Glockenapfel noch im Erwerbsobstbau im Alten Land, am Bodensee und auch der Schweiz vereinzelt angebaut. Inzwischen ist er aber auch hier durch moderne Sorten größtenteils ersetzt worden.
Die Frucht ist hochgebaut, glockenförmig und mittelgroß bis groß. Die Färbung ist vorwiegend gelb. Gut besonnte Früchte haben eine leuchtend rote Seite. Das feste, relativ weiße Fruchtfleisch ist erfrischend säuerlich und erinnert etwas an Zitrone. Der Glockenapfel ist ein hervorragender Lagerapfel, der seine angenehme Säure noch nach langer Lagerung behält, auch wenn er im späten Frühjahr etwas schrumpft. Er ist sowohl als Tafelapfel, als zum Backen und anderen Verwertungen zu verwenden.
Der Wuchs ist mittelstark (anfangs stärker). Zunächst wächst der Baum steil, die Fruchtäste sind später hängend, wodurch die Krone schirmartig wirkt. Nicht geschnittene Bäume neigen zum Vergreisen. Der Glockenapfel wächst gesund, ist lediglich etwas schorfanfällig. Er sollte nicht in kalten und nassen Gegenden gepflanzt werden.
Tulpenapfel, Gelbe Schafsnase (Finkenwerder Herbstprinz, Gelber Bellefleur)
Der Glockenapfel ist für den Hausgarten, für Streuobstwiesen und für den Plantagenanbau geeignet. Vor allem seine sehr lange Lagerfähigkeit, verbunden mit der ausgesprochen lange erhaltenen bleibenden Fruchtqualität und der Vielseitigkeit der Verwendung macht den Glockenapfel auch zur Vermarktung sehr empfehlenswert. Im Erwerbsobstbau zeigt es sich manchmal allerdings als ungünstig, dass sich einige Früchte, auf Grund der kurzen Stiele, gegenseitig wegdrücken.

Winterglockenapfel

Nur für Mitglieder

Detaillierte Beschreibung, weitere Fotos und Literatur verfügbar.

Reiserabgabe

Akzessions-Nummer Name Anschrift E-Mail-Adresse
A-10288 Jürgen Thietke Baumschulstraße 21, 17121 Sassen- Trantow info@vorpommersche-baumschulen.de
A-10744 Bernd + Inde Hagge- Nissen+ Sattler Lahmestraat 3, 24876 Hollingstedt hagge-nissen@gmx.de
A-325 Sabine Fortak Boimstorfer Str. 1, 38154 Königslutter fortak@ag-streuobst.de
A-5005 Wolfgang Rieve Neue Bergstr. 7, 50181 Bedburg wmrieve@gmx.de
A-6131 Josef Stein Hirnberg 2, 5, 83093 Bad Endorf apfe@gmx.de
A-6759 Jan Bade Kirchweg 1, 34260 Kaufungen jahiba@gmx.de
A-6761 Wolfgang Rieve Neue Bergstr. 7, 50181 Bedburg wmrieve@gmx.de
A-6762 Jens Dreyßig Strichweg 51, 27474 Cuxhaven jens.dreyssig@gmx.de
A-6763 Hans-Joachim Bannier Dornberger Str. 197, 33619 Bielefeld alte-apfelsorten@web.de
A-6764 Martina + Martin Radke + Wolf Marburger Str. 28, 35088 Battenberg viola20@t-online.de
A-6767 Jens Meyer Dorfstr. 4, 19217 Kuhlrade meyer-kuhlrade@t-online.de
A-6768 Dr. Norbert Clement Alte Kirchhofsgasse 10, 35037 Marburg norbert.clement@posteo.de
A-6770 Jens Dreyßig Strichweg 51, 27474 Cuxhaven jens.dreyssig@gmx.de
A-6774 Thomas Braun Haus der Natur, Biol. Station Neuss e. V. Kloster Knechtsteden , 41540 Dormagen thomas.braun@biostation-neuss.de
A-6775 Thomas Braun Haus der Natur, Biol. Station Neuss e. V. Kloster Knechtsteden , 41540 Dormagen thomas.braun@biostation-neuss.de
A-6776 Thomas Braun Haus der Natur, Biol. Station Neuss e. V. Kloster Knechtsteden , 41540 Dormagen thomas.braun@biostation-neuss.de
A-7148 Jens Dreyßig Strichweg 51, 27474 Cuxhaven jens.dreyssig@gmx.de
A-7522 Dr. Philipp Eisenbarth Im Röhrich 56, 67098 Bad Dürkheim philipp-eisenbarth@t-online.de
A-7886 Dr. Philipp Eisenbarth Im Röhrich 56, 67098 Bad Dürkheim philipp-eisenbarth@t-online.de
A-8576 Gerold Brüntjen Eschhorn 1, 26188 Edewecht gerold@bruentjen.de