Muskatrenette

Verfasst von Jan Bade im Januar 2020. Soweit nicht anders angegeben, liegt das Urheberrecht für alle Sortenfotos beim Autor.
vom Aussterben bedroht
nein
Margil, Margil Hook, Reinette Musquée, Never Fail,
November bis März
Diel bekam die Sorte 1784 namenlos aus Weilburg / Hessen und gab ihr 1800 den Namen Muskatenreinette, wegen dem Muskatgeschmack. Hogg gibt an, das die Sorte unter dem Namen Margil schon 1750 in Brompton Park / England viel angepflanzt wurde. Eventuell hat der dortige Gärtner sie aus Versailles mitgebracht. Leroy vermutet das die Sorte schon bei Oliver de Serres 1608 unter dem Namen Muscate vorhanden war. In Frankreich heißt der Apfel Reinette Musquée. Es scheint einiges dafür zu sprechen, das es sich um eine sehr alte französischer Sorte handelt. Genaueres ist heute aber nicht mehr zu klären.
Taucht in Deutschland nur vereinzelt in Altbeständen auf. Häufiger ist die Sorte noch in Sortensammlungen zu finden.
Die kegelförmigen Äpfel sind klein bis mittelgroß und oft ungleichhälftig. Der Querschnitt ist fast rund. Die Deckfarbe geht ins braunrote und kann große Teile der Frucht bedecken. Schwache Berostung finde sich auf jeder Frucht. Die Stielgrube ist typisch tief und eng und hat gerne einen grobschuppigen strahligen Rostklecks. Der Stielansatz ist grün. Im Kelchbereich sind deutliche fünf Kanten sichtbar mit Falten dazwischen. Der Kelch ist geschlossen und steht hoch. Charakteristisch ist die lange Kelchröhre. Das Fruchtfleisch ist gelblich und hoch aromatisch.
Der Baum wächst nur schwach bis max. mittelstark. Durch das viele kurze Fruchtholz ist die Sorte auch für die Spalierobsterziehung geeignet.
Ribston Pepping, diese Sorte ist aber triploide und flachkegliger in der Form. Dronning Luise aus Dänemark, sehr ähnlich, die Verwandschaft sollte mit einem Fingerprint geklärt werden. Cox Orange, die Früchte sind aber kugeliger und nicht so lange lagerbar.
Als gut lagerfähige Liebhabersorte für den Hausgarten geeignet. Für Streuobst zu schwach wachsend.

Nur für Mitglieder

Detaillierte Beschreibung, weitere Fotos und Literatur verfügbar.

Reiserabgabe

Akzessions-Nummer Name Anschrift E-Mail-Adresse
A-10203 Stephan Hartmann Alarichstraße 46, 50679 Köln stephan.hartmann-cgn@t-online.de
A-10291 Jürgen Wiegen Kamener Str. 28, 59199 Bönen info@wiegen-vermessung.de
A-12257 Sabine Fortak Boimstorfer Str. 1, 38154 Königslutter fortak@ag-streuobst.de
A-12258 Sabine Fortak Boimstorfer Str. 1, 38154 Königslutter fortak@ag-streuobst.de
A-4236 Michael Schlitt Oberlausitz Stiftung St.Marienthal 2, 02899 Ostritz michaelschlitt@gmx.de
A-8533 Gerold Brüntjen Eschhorn 1, 26188 Edewecht gerold@bruentjen.de