Clairgeaus Butterbirne

Verfasst von Jens Meyer im Dezember 2014. Soweit nicht anders angegeben, liegt das Urheberrecht für alle Sortenfotos beim Autor.
Standardsorte
Beurre Clairgeau, Clairgeau de Nantes
Ende Oktober bis Ende November
Vom Gärtner Clairgeau in Nantes aus Samen gezüchtet. 1848 gab es erste Früchte, die Sorte verbreitete sich schnell in Europa und auch in den USA.
Früher wohl weit verbreitet, auch heute noch zu finden.
Mittelgroß bis groß, flaschenförmig, zum Stiel hin meist typisch einseitig stärker eingezogen, so dass sie schief wirkt. Der Stiel ist sehr kräftig und meist von einem Fleischwulst etwas zur Seite gedrängt, die Frucht ist mehr oder weniger stark dünn zimtfarbig berostet und bildet eine rotbraune Deckfarbe aus. Das Fleisch wird nach Lagerung halbschmelzend, saftig süß und würzig.
Schwachwüchsig, steil aufwärts wachsend, verzweigt sich wenig, trägt früh und jedes Jahr.
Tongern, Van Marums Flaschenbirne
Für Liebhaber im Garten, muss regelmäßig verjüngt werden, um ein Vvergreisen zu vermeiden.

Nur für Mitglieder

Detaillierte Beschreibung, weitere Fotos und Literatur verfügbar.

Reiserabgabe

Akzessions-Nummer Name Anschrift E-Mail-Adresse
B-321 Jens Meyer Dorfstr. 4, 19217 Kuhlrade meyer-kuhlrade@t-online.de
B-322 Jan Bade Kirchweg 1, 34260 Kaufungen jahiba@gmx.de
B-323 Heiner Deege Ohliggasse 43, 67454 Haßloch heiner.deege@t-online.de
B-327 Ewald Achenbach Zur Freizeithalle 2, 35216 Biedenkopf kl-schmidt@gmx.net
B-328 Josef Stein Hirnberg 2, 5, 83093 Bad Endorf apfe@gmx.de