Adams Parmäne

Verfasst von Jens Meyer im Mai 2017. Soweit nicht anders angegeben, liegt das Urheberrecht für alle Sortenfotos beim Autor.
stark gefährdet
Norfolk Pippin, Möriker Renette, Edelparmäne, Forellen Renette, Winter Astrachan, Ladys Finger, Hanging Pearmain, Matchless, Pearmain d` Adam
Dezember bis Februar
Wurde in der Grafschaft Norfolk in England durch einen Mr. Adams Anfang des 19. Jhd. gezüchtet.
Die Sorte war laut Oberdieck 1875 in Deutschland noch wenig bekannt, hat sich dann aber später im Liebhaberobstbau verbreitet. Sie ist deshalb auch in vielen Pomologien aufgeführt. Heute eher selten.
Die meist kleine kegel- bis hochkegelförmige Frucht ist im Querschnitt regelmäßig. Sie ist fast komplett von einer braunroten Deckfarbe überzogen. Darin fallen die großen, hell umhöften Lentizellen sehr auf. Aus der mehr oder weniger stark berosteten Stielgrube kommt ein oft dünner Stiel hervor, der auch von einem Fleischwulst leicht zur Seite gedrängt sein kann. Der geschlossene oder halboffene Kelch ist von feinen Falten und manchmal von Fleischperlen umgeben. Das Fleisch ist würzig und eher trocken. Ein guter Tafelapfel.
Wuchs anfangs kräftig, später schwach bis mittelstark, verlangt guten, feuchten Boden, bildet nur kleine Bäume.
Liebhaberobstbau, Streuobst?

Nur für Mitglieder

Detaillierte Beschreibung, weitere Fotos und Literatur verfügbar.

Reiserabgabe

Akzessions-Nummer Name Anschrift E-Mail-Adresse
A-413 Jan Bade Kirchweg 1, 34260 Kaufungen jahiba@gmx.de
A-415 Michael Ruhnau Zum Brook 1, 27412 Bülstedt info@michael-ruhnau.com
A-418 Jens Meyer Dorfstr. 4, 19217 Kuhlrade meyer-kuhlrade@t-online.de
A-428 Jens Dreyßig Strichweg 51, 27474 Cuxhaven jens.dreyssig@gmx.de
A-7664 Michael Theiss Kirchweg 30, 26529 Leezdorf Michael.theiss@ewetel.net
A-8460 Gerold Brüntjen Eschhorn 1, 26188 Edewecht gerold@bruentjen.de