Strauwalds Parmäne

Verfasst von Jens Meyer im November 2014. Soweit nicht anders angegeben, liegt das Urheberrecht für alle Sortenfotos beim Autor.
gefährdet
Strauwalds neue Goldparmäne, Neue Goldparmäne, Haunschilds Goldparmäne
Dezember bis Februar
Ende des 19. Jhd. von Gärtner Strauwald in Cosel (Oberschlesien) aus Parkers Pepping und Goldparmäne gezogen.
Unbekannt, in Norddeutschland vereinzelt vorkommend.
Klein bis mittelgroß, mehr oder weniger stark bronzefarben berostet, darunter eine orangerote Deckfarbe, sehr würziges eher trockenes Fruchtfleisch, guter Tafelapfel.
Der Baum wächst steil pyramidal (die Sorte wurde deshalb für Straßenpflanzungen empfohlen). Die Früchte hängen in Büscheln, oft zu 4 oder 5 Früchten, fest am Baum.
Boskoop, Coulons Renette
Für Streuobst und Hausgarten zur Selbstversorgung.

Nur für Mitglieder

Detaillierte Beschreibung, weitere Fotos und Literatur verfügbar.

Reiserabgabe

Akzessions-Nummer Name Anschrift E-Mail-Adresse
A-4235 Heinrich Sauerbier Warthof , 35305 Grünberg info@warthof-obst.de
A-4241 Jens Dreyßig Strichweg 51, 27474 Cuxhaven jens.dreyssig@gmx.de
A-6430 Dieter Nitz Auf der Heide 39, 22393 Hamburg nitz@appelwisch.de
A-6431 Jan Bade Kirchweg 1, 34260 Kaufungen jahiba@gmx.de
A-6432 Hans-Joachim Bannier Dornberger Str. 197, 33619 Bielefeld alte-apfelsorten@web.de
A-6433 Jens Meyer Dorfstr. 4, 19217 Kuhlrade meyer-kuhlrade@t-online.de
A-6434 Jens Meyer Dorfstr. 4, 19217 Kuhlrade meyer-kuhlrade@t-online.de
A-6435 Jens Meyer Dorfstr. 4, 19217 Kuhlrade meyer-kuhlrade@t-online.de
A-8409 Sabine Fortak Boimstorfer Str. 1, 38154 Königslutter fortak@ag-streuobst.de